WEBORDNERSchulberatung
 

Schulberatung-1

 
Schulberatung ist ein Teil der schulischen Erziehungsaufgabe. Beratung von Schülern und Eltern ist daher Aufgabe einer jeden Schule und einer jeden Lehrkraft. Darüber hinaus bedürfen die Schulen bei der Beratungsarbeit besonderer Unterstützung durch Beratungslehrer und Schulpsychologen. Schulberatung ist für die Ratsuchenden freiwillig, vertraulich und kostenlos. Sowohl Beratungslehrer als auch Schulpsychologen unterliegen der Schweigepflicht.
Die Aufgabenbereiche beider Personengruppen überschneiden sich teilweise, Schwerpunkte der Beratungslehrer können jedoch im einzelnen wie folgt definiert werden:
 
Schullaufbahnberatung, verstanden als Einzel- beratung hinsichtlich der Wahl der Schullaufbahn, sowie Mitwirkung bei Informationsveranstaltungen.
 
Pädagogisch-psychologische Beratung zur Bewältigung von Schulproblemen wie:
 
* Lern- und Leistungsschwierigkeiten
* Verhaltensauffälligkeiten
* schulische Konflikte
 

Beratung von Schule und Kollegen

Zusammenarbeit mit anderen schulischen und außerschulischen Einrichtungen,  
z.B. Schulpsychologen, mobile Dienste, Förderschulen, Erziehungsberatungsstellen, Jugendamt, Therapeuten... 

Die ausgebildete Beratungslehrkraft, meist zuständig für mehrere Schulen, ist berechtigt, zur Unterstützung ihrer Arbeit Testverfahren einzusetzen.

Zur Staatlichen Schulberatungsstelle Bayern:

Beratung-2

 

 

 Schulpscholog. Beratung
 Beratungslehrer